Diese Seite drucken
 
Termin:
03.08.2013

Uhrzeit:
17:00 Uhr - 22:00 Uhr


In Duisburg geboren, verbrachte der Künstler Rudolf Englert seine intensivsten Schaffensjahre in der Region Osnabrück, insbesondere in der Gemeinde Ostercappeln. 
2021 wäre er 100 Jahre alt geworden - ein guter Grund, sein faszinierendes Werk neu zu betrachten und den Blick über den regionalen Kontext hinaus zu erweitern: 
Die Ausstellung bringt Zeichnungen und Gemälde von Englert in Zusammenhang mit Werken der Künstlerbewegung ZERO und deren Umfeld, so u. a. mit Arbeiten von Heinz Mack, Otto Piene, Jan J. Schoonhoven und Günther Uecker. Die Gegen­berstellung zeigt das gemeinsame Interesse an experimen­tellem und seriellem Arbeiten, an bestimmten Materialien und Techniken sowie an der Wirkung von Farbe, Licht und Schatten.

 



Offensichtlich werden die Bezüge zu den Kollegen auch anhand von Englerts Kunstsammlung, seiner Bibliothek und Korrespondenz, in die die Ausstellung Einblicke gewährt. Zugleich wird deutlich, dass RudolfEnglert bei aller Verbin­dung zum Kunstgeschehen der Zeit konsequent seinen eigenen künstlerischen Weg verfolgte. 
Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Nachlass­verwalterin Hildegard Englert und dem Museums- und Kunst­verein Osnabrück e. V. Gefördert wird sie durch die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur. 
Begleitend erscheint ein r

Ausstellung Rudolf Englert zum 100. Geburtstag 11.06.- 05.09.2021
Ausstellung Rudolf Englert zum 100. Geburtstag 11.06.- 05.09.2021

 

eich bebilderter Katalog, der im Museumsladen erhältlich ist. 



Internetadresse:


Veranstalter:
Gemeinde Ostercappeln
Gildebrede 1
49179 Ostercappeln
Telefon: 05473-9202-0
E-Mail: info@ostercappeln.de


Ort:
Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück
Lotter Straße
49078 Osnabrück


Preise:
5,00 Euro alle Häuser
3,00 Euro ermäßigt
0,00 Euro Unter 18 Jahre