Diese Seite drucken
 
Termin:
20.09.2020

Uhrzeit:
11:00 Uhr - 18:00 Uhr


Am Sonntag, den 20. September, wird zum 13. Mal das große Sommerfest am Eisenzeithaus in Venne gefeiert. Groß und Klein sind herzlich willkommen, einen ganzen Tag lang in die Vergangenheit einzutauchen.




Ehe man es sich versieht, kann man sich in der vorrömischen Eisenzeit wiederfinden und muss lernen, mit Nachbauten der ältesten Jagdbögen sich sein Essen selbst zu erjagen. Wie man perfekte frühgeschichtliche Pfeile baut, verrät ein Spezialist, der sich gerne über die Schulter schauen lässt. Ein Löffelschnitzer wird dann wieder beweisen, dass ohne ihn gar nichts geht. Denn Hunger werden bald alle haben, und mit der hohlen Hand isst sich die Suppe schlecht. Was man alles aus Knochen und Geweih machen konnte: Harpune, Nähnadel, Würfel oder sogar Kämme, ein Knochenschnitzer demonstriert dies eindrucksvoll.
In der Fibel- und Schmuckwerkstatt können auch die kleinsten Besucher sich echte eisenzeitliche Kleinodien fertigen, in der Wollwerkstatt beim Filzen die bunte Farbenpalette eisenzeitlicher Färbepflanzen kennenlernen, oder beim Töpfern der frühgeschichtlichen Keramikherstellung auf den Grund gehen. Zwischendurch wird es Führungen über das Gelände geben, bei denen man mehr über das Leben in der Eisenzeit erfährt. Im Garten des Gehöfts kann man sich über eisenzeitliche Nutz- und Heilpflanzen informieren.
Die Freunde vom Sachsenhof Greven werden auch dieses Mal wieder ihre Fähigkeiten in der Metallverarbeitung unter anderem beim Bronzeguss unter Beweis stellen. Gleich nebenan kann man sich an einer eisenzeitlichen Schmiedeesse selbst erproben und versuchen, dem Geheimnis des Stahls auf die Spur zu kommen, indem man sich Eisenschmuck oder kleine Messer schmiedet. Alles selbst Gemachte kann man selbstverständlich mit nach Hause nehmen!
Wer sich sein Essen nicht selbst erjagen möchte, muss aber trotzdem nicht hungrig bleiben. Die "Caupona" erfrischt wieder mit Getränken vom Allerfeinsten: mediterrane Fruchtzubereitungen und Weine gehören ebenso zum Angebot wie der heimische Met! Für den Gaumen gibt es wieder etwas für Jedermann. Am Stand der Pusteblume kann man sich mit Bio-Würstchen und anderen Leckereien versorgen. Wie jedes Jahr lädt die benachbarte Gaststätte Darpvenner Diele nicht nur zu Kaffee und Kuchen ein, sondern ist auch auf dem Gelände mit einem Stand vertreten. Zudem wird es auch dieses Jahr wieder Forellen aus dem eisenzeitlichen Räucherofen geben. Der Förderverein des Venner Kindergartens ist auch mit seinem beliebten Waffelstand dabei und sorgt für süße Nachspeisen. Am Zelt der Tourist-Info der Gemeinde Ostercappeln kann man sich über weitere Freizeitmöglichkeiten in der Region informieren um schon den nächsten spannenden Ausflug im Wittlager Land zu planen!
Ein Fest also für die ganze Familie, bei dem Mitmachen und Ausprobieren ausdrücklich erwünscht ist! Die Veranstaltung findet am 20. September am Eisenzeithaus, Knostweg 4, in Ostercappeln-Venne statt und beginnt um 11:00 Uhr. Ende ist gegen 18:00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.
Veranstalter ist der Förderverein Schnippenburg.

 

Eisenzeithaus Venne
49179 Ostercappeln-Venne
Knostweg 4



Veranstalter:
Förderverein Schnippenburg e. V.
49179 Ostercappeln-Venne
Telefon: 017669311355
Homepage: www.eisenzeithaus.de
E-Mail: info@eisenzeithaus.de


Ort:
Eisenzeithaus in Venne
Knostweg 4
49179 Ostercappeln-Venne
Telefon: 0176/69311355
Homepage: www.eisenzeithaus.de
E-Mail: info@eisenzeithaus.de


Ansprechpartner:
Simon Hellbaum
Telefon: 016097659884
E-Mail: simon.hellbaum@web.de